Aus Weiterbildung Resultate machen.
Personalentwicklung und Controlling verbinden

VALUE-Controlling braucht Controller und Personaler, die ein gemeinsames Verständnis von Bildungscontrolling haben: nur so kann der Transfer von Weiterbildung gelingen.

Vom Kosten- zum eValue-Controlling

Lediglich die Kosten von Weiterbildungsmaßnahmen zu überwachen reicht nicht aus. Bildungscontrolling muss die Frage beantworten, welchen messbaren Beitrag leistet Weiterbildung zum Unternehmenswert.

Controlling für Personaler

Controlling darf für Personaler kein Fremdwort sein. Tragfähiges Bildungscontrolling setzt Kenntnisse praktischen Controllings voraus.

Personaler und Controller müssen sich verstehen

Personaler und Controller sprechen unterschiedliche Sprachen. Trotzdem müssen sie sich verstehen! Nur dann ist effektives und effizientes Bildungscontrolling möglich.

Bildungscontrolling implementieren

Die Einführung von Bildungscontrolling braucht professionelles Projektmanagement. Klippen und Untiefen müssen durch gutes Changemanagement gemeistert werden.

Sie sind hier: Startseite>Leistungsbausteine>Grundlagen